[Only in german]
Auch nach 45 Jahren funktioniert das Prinzip Schadenfreude bei der Mutter aller Casting-Shows

In ihrer 45-jährigen Geschichte hat die Talentprobe weder für Linus, seine Kandidaten noch für das Publikum ihre Faszination verloren. Schon lange bevor Dieter Bohlen damit angefangen hat, hoffnungsvolle Talente im Fernsehen in Grund und Boden zu stampfen, ging man am Kölner Tanzbrunnen vergleichsweise behutsam mit denen um, die sich musikalisch zu Höherem berufen fühlen.

In fünfundvierzig Jahren Talentprobe sind eine Reihe beeindruckender Zahlen zusammen-gekommen: Über 3.500 Talente haben sich in rund 450 Shows dem Votum der mehr als 
zwei Millionen Zuschauer gestellt. Sie alle erlebten im Lauf der Jahre tolle Shows und wurden dabei mit gefühlten 100.000 Giveaways wie Blümchen, Leuchtstiften oder Trillerpfeifen beschenkt.



Kaum ein anderes Show-Format konnte sich über 45 Jahre die Gunst des Publikums erfolgreich erhalten. Die Gründe für diese lange Geschichte sind so vielschichtig wie die Teilnehmer, die hier zwischen Triumph und Desaster so ziemlich alles erleben. Auf jeden Fall wird die Talentprobe auch in diesem Jahr beste Unterhaltung bieten.



Die Talentprobe am Tanzbrunnen feiert das 25. Jubiläum von Moderator Linus


Udo Werner, der „Vater der Talentprobe“, moderierte von 1971 bis 1990. Sein Nachfolger Herbert Zimmermann hielt 1991 nur ein Jahr durch. Seit 1992 gilt für Moderator Linus: „Gebt dem Mann eine Bühne, und er ist in seinem Element“. 



Linus kann wie kein anderer der Menge anheizen – und sie dann auch wieder einbremsen. Er macht den Kandidaten Mut oder holt sie tröstend aus der Schußlinie, wenn es allzu dicke kommt. 
In seinem Jubiläumsjahr freut sich Linus besonders auf „seine“ Kult-Show: „Bei aller Routine ist jede Talentprobe doch immer wieder ein neues, besonderes Erlebnis. Wir können uns noch so professionell vorbereiten und wissen trotzdem nie hundertprozentig, wie die Show läuft. Großen Anteil daran hat das Publikum, denn eine Talentprobe steht und fällt ja nicht allein mit den Kandidaten, sondern auch damit, wie die Zuschauer drauf sind.“



„Ihnen möchte ich bei dieser Gelegenheit herzlich für die ungebrochene Treue über 25 unglaubliche Jahre danken. Und natürlich bedanke ich mich auch bei den vielen, vielen Talenten, die sich mit Mut und Herzblut der Menge stellen. Davor habe ich großen Respekt. Und wenn wir dann wirklich mal wieder ein echtes Talent entdecken, freuen wir uns mit und sind auch ein bißchen stolz“, so Linus.



Die Talentproben-Show-Band unter der Leitung von Stephan Schleiner steht seit 25 Jahren fest an Linus‘ Seite. Und ohne Barbara Lamprecht als Talentscout und Betreuerin würde der Linus‘ Talentprobe ihr wichtigstes Element fehlen - die Talente. Seit einem Vierteljahrhundert werden hoffnungsvolle Talente bei Casting-Terminen mit Barbara Lamprecht und Stephan Schleiner

 bestmöglich beraten und auf die Show eingestimmt. Gecastet wird nur die Songauswahl: Jeder, der bei einer Linus‘ Talentprobe mitmachen will, ist auf der Tanzbrunnen-Bühne willkommen.


Auch die beiden ‘Talent-Experten‘, Bastian Ebel vom Kölner EXPRESS und Lukas Wachten, werden 2017 wieder dabei sein, Linus ordentlich feiern und mit fachkundigen Kommentaren glänzen. 


ACHTUNG: um das Jubiläum gebührend feiern zu können und Zeit zu haben für alte Talente, Überraschungsgäste und andere Aktionen, beginnen alle Talentproben 2017 bereits um 19:30 Uhr!

Linus‘ Talentprobe 2017

Beginn: 19:30 Uhr, Einlaß: 18:30 Uhr
Eintritt: 12,- € inkl. VVK-Gebühren
Kombi-Tickets mit After Show Party: 17,- € inkl. VVK-Gebühren
Tickets an allen Köln Ticket VVK Stellen oder unter 0221-2801
Abendkasse: 15,- €, / Kombi-Ticket 20,- € / After-Show-Party-Ticket € 10,-

Infos zur Linus’ Talentprobe: www.linus-talentprobe.de

Linus’ Talentprobe – Die Termine

Freitag, 5. Mai 2017

Tanzbrunnen Open Air
19:30 Uhr
22:00 Uhr After Show Party im Theater am Tanzbrunnen

Freitag, 2. Juni 2017
Tanzbrunnen Open Air
19:30 Uhr
22:00 Uhr After Show Party im Theater am Tanzbrunnen

Freitag, 7. Juli 2017
Tanzbrunnen Open Air
19:30 Uhr
22:00 Uhr After Show Party im Theater am Tanzbrunnen

Freitag, 4. August 2017, Talentprobe „in White“
Tanzbrunnen Open Air
19:30 Uhr
22:00 Uhr After Show Party im Theater am Tanzbrunnen

Freitag, 15. September 2017
Tanzbrunnen Open Air
19:30 Uhr
22:00 Uhr After Show Party im Theater am Tanzbrunnen

FINALE am Freitag, 29. September 2017
Theater am Tanzbrunnen
19:30 Uhr; inkl. After Show Party im Theater am Tanzbrunnen
Eintritt: 18,- € inkl. VVK-Gebühren; Abendkasse: € 21,-
After-Show-Ticket (Abendkasse): 12,- € inkl. VVK-Gebühren
Tickets an allen Köln Ticket VVK Stellen oder unter 0221-2801
Eintritt ab 18 Jahren

 

Facts rund um 25 Jahre Linus‘ Talentprobe


-          236 Shows, davon 204 Open-Air-Talentproben

-          Rund eine Million Talentproben-Fans

-          1.946 Talente standen im Lauf der vergangenen 25 Jahre auf der
           Tanzbrunnen-Bühne (Talentscout und Betreuerin Barbara Lamprecht)

-          25 Jahressieger wurden gekürt; davon nahmen 14 die Chance wahr, eine
           Studioproduktion einzuspielen

-          Linus trug in diesem Vierteljahrhundert über 100 verschiedene Kostüme

-          Mehr als 3.000 Musiktitel wurden live gesungen und von der Talentproben-
           Show-Band gespielt, davon wurden eigens 770 Musikarrangements von
           Stephan Schleiner geschrieben.

-          204 Titel schafften es mehrfach in’s Finale

-          Im Laufe der Jahre gefühlte 100.000 Give Aways wie Blümchen, Leuchtstifte
           oder Trillerpfeifen

-          In den Anfangsjahren verzauberten die Eurobienen Nadeige und Adele (Denise
           und Ricarda) das Publikum durch Tanzen, Kamelle werfen, als Nummerngirls
           und Beistand für die Talente, später übernahmen Zwillinge aus Sri Lanka, in den
           vergangenen Jahren die Tänzer Linda, Verena, Adelina und Michael

-          Seit 2004 löscht Köbine Nicky den Durst der Akteure auf der Bühne, und auch
           den Durst des Publikums

-          Seit der Saison 2016 Unterstützung durch die ‘Show-Experten‘ Bastian Ebel und
           Lukas Wachten

-          Bühnenbild: seit 1993 Karin Winterfeld und Till Andreas

-          Sound: müllermusic Veranstaltungstechnik