1. Internationales Gipfeltreffen „Kinderfreundliche Kommunen“ zu Gast im Gürzenich

Passend zum Jahr der Kinderrechte hat UNICEF mit der Stadt Köln zusammen vom 15. bis 18. Oktober in den Gürzenich Köln eingeladen.

Mehr als 550 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Fachleute sowie Kinder und Jugendliche aus Städten und Gemeinden aus mehr als 60 Ländern waren bei dem weltweit ersten Gipfeltreffen „Kinderfreundlicher Kommunen“ zu Gast im Gürzenich. Vier Tage lang wurde das gesamte Haus für Gespräche, Diskussionen und einen regen Austausch genutzt, um gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung der Kinderrechte auf lokaler Ebene zu erarbeiten.

Die von UNICEF ins Leben gerufene Initiative „Child Friendly Cities“ verfolgt seit 1996 das Ziel, Kommunen weltweit kinderfreundlicher zu gestalten und die Lebensrealität von jungen Menschen in ihrem direkten Lebensumfeld zu verbessern.
„Unser Handeln auf kommunaler Ebene hat großen Einfluss auf das Aufwachsen und das Wohl von Kindern und Jugendlichen“, betonte Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Als erste deutsche Millionenstadt hat sich die Stadt Köln bereits 2018 dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ verpflichtet. Daher war es für KölnKongress eine besondere Freude, Gastgeber dieses internationalen Höhepunktes im Kinderrechtsjahr 2019 zu sein.

 

Weitere Informationen zum Gipfeltreffen „Kinderfreundliche Kommunen“.